Uni-Logo
Algorithms and Complexity
 

Projects Prof. Dr. Susanne Albers


Effiziente Algorithmen für die Ressourcenverwaltung in großen Netzwerken (AL 464/4-1, 4-2)

Project description

Der immense Erfolg, den große Netzwerke wie das Internet zu verzeichnen haben, basiert in erheblichem Maße darauf, dass große Datenmengen über weite Distanzen schnell und zuverlässig übertragen werden können. Eine solche Datenübertragung erfordert zum einen effiziente Netzwerkprotokolle und zum anderen, eng damit verknüpft, eine effektive Verwaltung der beteiligten Netzwerkkomponenten wie z.B. Netzwerkverbindungen, Router, Switches oder lokale Caches. Dabei entstehen zahlreiche neue algorithmische Probleme, deren Utersuchung Gegenstand dieses Projekts ist. Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die gründliche Bearbeitung wichtiger algorithmischer Probleme, die im Zusammenhang mit Netzwerkprotokollen bzw. bei der Verwaltung von Netzwerkkomponenten auftreten. Es entstehen die folgenden Arbeitspunkte: (1) Identifikation und präzise Modellierung der Probleme, (2) Analyse bestehender Lösungen, (3) Entwicklung von verbesserten Algorithmen mit einem beweisbar guten Verhalten und (4) Durchführung von Experimenten. (AL 464/4-1) Gegenstand dieses Forschungsprojekts ist die algorithmische Untersuchung zentraler Probleme, die bei der Ressourcenverwaltung in großen Netzwerken entstehen. Aufbauend auf unseren Arbeiten aus der ersten Förderungsperiode dieses Projektes werden wir sowohl hardware- als auch protokollorientierte Probleme untersuchen. Auf Hardwareebene hängt die Performanz essentiell von Routern und Switches ab, die Datenpakete zu ihrer korrekten Zieladresse leiten. Hier werden wir an verschiedenen fundamentalen Paketpufferungsstrategien arbeiten, die den Paketverlust minimieren. Auf Protokollebene möchten wir an der Entwicklung von Broadcast-Strategien arbeiten, die unter verschiedenen Zielfunktionen einen garantierten Quality-of-Service erreichen. Durch die wachsende zur Verfügung stehende Bandbreite in Netzwerken werden Datenübertragungen oftmals nicht mehr durch Punkt-zu-Punkt-Transfers sondern Broadcasts realisiert. Generelles Ziel dieses Forschungsvorhabens ist die Entwicklung von Algorithmen, die einfach genug sind, dass sie in der Praxis eingesetzt werden können, und gleichzeitig ein beweisbar gutes Verhalten aufweisen. Unsere theoretischen Ergebnisse sollen durch Experimente auf realen Datentraces ergänzt werden. (AL 464/4-2)

Start/End of project

01.10.2003 until 31.12.2008

Project manager

Prof. Dr. Susanne Albers

Contact person

Prof. Dr. Susanne Albers
Phone:+49/761/203-8041